Schlagwörter: 

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 167)
  • Autor
    Beiträge
  • #1380
    wvantoorn
    Teilnehmer

    Entschuldige mein deutsch, komme aus holland und sehr lange her das ich deutsch schreiben musste.

    Hab jetzt mein SC xl soweit hin das alles functioniert, bis auf die hotend, Die kommt von mendelmax 1.5 wenn die SC fertig ist.
    Hab das MABL jetzt fertig, und sieht gut aus. Hatte noch kleine fehler aber das waren die kabel die falsch rein gesteckt waren.
    Will nur noch die Z hohe andern auf 160 weil ich will im zukunft das MABL von glatzeman aufbauen. aber denke das ist ein eeprom problem.

    Hier hab ich die daten von die letzte autoleveling mit die ind. sensor. (hab auch die radds,raps128, LCD.)

    22:18:19.778 : start
    22:18:19.778 : Info:PowerUp
    22:18:19.778 : Transformation matrix: 1.000000 0.000000 0.000000 0.000000 1.000000 0.000000 0.000000 0.000000 1.000000
    22:18:22.448 : Free RAM:77028
    22:18:22.448 : SelectExtruder:0
    22:18:22.463 : FIRMWARE_NAME:Repetier_0.92.9 FIRMWARE_URL:https://github.com/repetier/Repetier-Firmware/ PROTOCOL_VERSION:1.0 MACHINE_TYPE:Core_XY EXTRUDER_COUNT:1 REPETIER_PROTOCOL:3
    22:18:22.463 : Printed filament:96.64m Printing time:3 days 6 hours 53 min
    22:18:22.463 : PrinterMode:FFF
    22:18:22.479 : X:0.00 Y:0.00 Z:0.000 E:0.0000
    22:18:22.479 : DebugLevel:6
    22:18:22.479 : SelectExtruder:0
    22:18:22.479 : Begin file list
    22:18:22.479 : End file list
    22:18:22.494 : DebugLevel:6
    22:18:22.494 : SelectExtruder:0
    22:18:37.156 : X:300.00 Y:0.00 Z:0.000 E:0.0000
    22:18:44.802 : X:300.00 Y:300.00 Z:0.000 E:0.0000
    22:22:36.209 : X:60.00 Y:300.00 Z:190.000 E:0.0000
    22:26:39.693 : Transformation matrix: 1.000000 0.000000 0.000000 0.000000 1.000000 0.000000 0.000000 0.000000 1.000000
    22:26:39.693 : SelectExtruder:0
    22:26:47.762 : X:300.00 Y:300.00 Z:190.000 E:0.0000
    22:28:22.401 : Z-probe:7.51 X:60.00 Y:60.00
    22:28:30.038 : Z-probe:8.11 X:240.00 Y:60.00
    22:28:38.409 : Z-probe:8.56 X:60.00 Y:240.00
    22:28:41.717 : plane: a = 0.0033 b = 0.0058 c = 6.9645
    22:28:44.086 : CurrentZ:8.70 atZ:10.00
    22:28:44.089 : Z after rotation:10.00
    22:28:44.089 : Printer height:188.70
    22:28:50.036 : Z-probe:10.57 X:60.00 Y:60.00
    22:29:00.329 : Z-probe:10.68 X:240.00 Y:60.00
    22:29:11.287 : Z-probe:10.68 X:60.00 Y:240.00
    22:29:15.641 : plane: a = 0.0006 b = 0.0006 c = 10.4992
    22:29:15.973 : CurrentZ:10.69 atZ:10.00
    22:29:15.973 : Z after rotation:10.00
    22:29:15.973 : Printer height:189.39
    22:29:21.717 : Z-probe:10.09 X:60.00 Y:60.00
    22:29:31.577 : Z-probe:10.09 X:240.00 Y:60.00
    22:29:41.888 : Z-probe:10.09 X:60.00 Y:240.00
    22:29:45.945 : plane: a = 0.0000 b = 0.0000 c = 10.0875
    22:29:45.945 : CurrentZ:10.09 atZ:10.00
    22:29:45.967 : Z after rotation:10.00
    22:29:45.967 : Printer height:189.48
    22:31:23.017 : X:300.00 Y:300.00 Z:189.479 E:0.0000
    22:31:23.117 : X:300.00 Y:300.00 Z:189.479 E:0.0000

    Attachments:
    #1396
    User451
    Teilnehmer

    Ich nutze immer noch die Configuration-1.h. Bei der z-Probe scheint bei mir irgendetwas noch nicht richtig eingestellt zu sein. Ich finde nur nicht heraus, woran es liegt.

    Bei G30 fährt X/Y in die Mitte und Z bis 190, danach noch ca. 110 mm bis ganz nach oben zum Sensor. Sobald der ABL-Sensor schaltet, fährt das Druckbett wieder auf 190 nach unten. Bei Z wird auf dem Display nun 10 angezeigt. Anschließend fährt zuerst X/Y in die Home-Position, danach Z. Bei Z wird nun 190 angezeigt. Vor der Z-Probe waren es 100.

    Ich habe auch versucht, alles manuell einzustellen und im EEPROM abzuspeichern. Aber sobald ich G30 eingebe, ist alles wieder beim alten. Was muss ich denn umstellen, damit die richtige Höhe eingestellt wird?

    #1425
    vincent
    Verwalter

    Bei G30 fährt X/Y in die Mitte und Z bis 190, danach noch ca. 110 mm bis ganz nach oben zum Sensor. Sobald der ABL-Sensor schaltet, fährt das Druckbett wieder auf 190 nach unten. Bei Z wird auf dem Display nun 10 angezeigt. Anschließend fährt zuerst X/Y in die Home-Position, danach Z. Bei Z wird nun 190 angezeigt. Vor der Z-Probe waren es 100.

    Wenn du dir die config.h im Konfigurator anschaust, dann siehst du im ABL Abschnitt ein G-Code Skript in dem dieses Verhalten drin steht. Wenn du 300mm Bauraumhöhe hast, ändere die 190 mal auf 290. Ich erinnere mich, dass ich das Bett vorm MABL kurz vor dem Sensor platzieren musste, ansonsten hat es nicht funktioniert.

    vincent.

    #1428
    User451
    Teilnehmer

    Das MABL scheint schon mal prima zu funktionieren. Die einzelnen Motor korrigieren die Höhe nach, und mit G32 S2 wird sie auch richtig eingespeichert. Das mit der Z-Probe habe ich jetzt auch verstanden.

    Eines ist aber nach wie vor ein Rätsel für mich. Egal welcher Wert bei „z max lenght“ im EEPROM eingespeichert ist, sobald ich ein G29, G30 oder G32 ausführe, wird dieser Wert für den Vorgang wieder auf 190 zurückgesetzt, bis nach dem ABL die tatsächliche Höhe gespeichert wird. Dies führt natürlich dazu, dass die Z-Achse immer viel zu weit runter fährt. Falls die Ausrichtung des Druckbetts beim MABL noch angepasst werden muss, fährt es nach den ersten drei Messungen bereits auf 290 (ca.).
    Wenn ich das selbst von 190 auf 290 ändern möchte, muss ich das dann in der Firmware einstellen? Ich habe schon danach gesucht, aber es noch nicht gefunden.

    #1431
    Draman
    Teilnehmer

    Gibt es mittlerweile schon eine neue Configdatei wo das MABL auf einen Sparkcube XL funktioniert?


    @vincent
    kannst du deine aktuelle config mal preisgeben wo MABL läuft?

    Gruß Thomas

    #1432
    vincent
    Verwalter

    Gibt es mittlerweile schon eine neue Configdatei wo das MABL auf einen Sparkcube XL funktioniert?

    Natürlich, ein paar Seiten zurück, habe ich bereits eine Konfig mit Namen „configuration-1.h“ hochgeladen, die von mir und vielen Anderen ohne Probleme genutzt wird.

    vincent.

    #1433
    vincent
    Verwalter

    Ich wollte eigentlich eine Ausführliche Anleitung schreiben, aber komme zur Zeit nicht dazu. Ich habe euch aber mal Stichpunktartig meinen Fahrplan aufgeschrieben, wenn es um die Anwendung vom MABL geht:
    Ich arbeite größtenteils mit der Konsole vom Repetier Server oder Host.

    – Sensortest mit G31
    – „H“ und „L“ stehen für Zustände in der Firmware, nicht für die elektrischen Pegel am Sensor. Wenn der Sensor getriggert ist, muss bei Abfrage in der Konsole „H“ erscheinen.
    – Sensor locker und so tief wie möglich
    – G28
    – EEPROM manuell einstellen auf:
    – „Z max length“: beliebiger Wert, muss kleiner sein als maximale Z-Höhe und höher als halbe Z Höhe
    – „Max z-probe – bed dist“ auf 40mm („Z max length“ – „Max z-probe“ gibt Starthöhe für Messung)

    – „Z-Probe height“ auf 0 mm
    – G28 ;um neue „Z max length“ zu übernehmen
    – G32 ; mABL ausführen, Finger am Resettaster! falls Z-Achse nicht sofort nach Messung umkehrt, direkt resetten
    – Bett ist nun gerade
    – Bett auf Düse fahren. Am besten mit der Konsole zum Beispiel:
    – G1 S1 ;erlaubt Fahrten in negative Koordinaten
    – G1 Z1
    – G1 Z0
    – G1 Z-1
    – G1 Z-2
    – G1 Z-2.2
    – …
    – M114 und aktuelle Z Koordinate merken („Zkoord_1“)
    – 0,5mm Distanzstück unter Sensor und Bett legen und Sensor in dieser Höhe fixieren
    – in 0,1mm Schritten Z Achse nach oben fahren, bis Sensorlampe erlischt
    – Z Koordinate merken („Zkoord_2“)
    – EEPROM manuell einstellen auf:
    – „Z-probe height“ auf („Zkoord_2“ – „Zkoord_1“) // Bei 4mm Schaltabstand und PEI Druckplatte beträgt das Ergebniss ca. 0,5mm
    – „Max z-probe – bed dist“ auf 5mm

    – G28 (G1 Z10)
    – Heizbett aufheizen
    – max z probe-z dist
    – G32 S2 ;führt MABL aus und speichert korrekte Höhe als „Z max length“ im EEPROM
    – Bett ist nun ausgerichtet und muss erst wieder neu ausgerichtet werden, wenn es sich mechanisch verzogen hat
    – Für ein erneutes Ausrichten ist nur ein „G28“ und ein „G32 S2“ nötig
    – sollte der erste Layer zu hoch gedruckt werden, muss man die „Z-probe height“ verkleinern vice versa

    vincent

    #1435
    Draman
    Teilnehmer

    Hallo ,

    wie User451 schon sagt habe ich das gleiche Problem.

    Eines ist aber nach wie vor ein Rätsel für mich. Egal welcher Wert bei „z max lenght“ im EEPROM eingespeichert ist, sobald ich ein G29, G30 oder G32 ausführe, wird dieser Wert für den Vorgang wieder auf 190 zurückgesetzt, bis nach dem ABL die tatsächliche Höhe gespeichert wird. Dies führt natürlich dazu, dass die Z-Achse immer viel zu weit runter fährt. Falls die Ausrichtung des Druckbetts beim MABL noch angepasst werden muss, fährt es nach den ersten drei Messungen bereits auf 290 (ca.).
    Wenn ich das selbst von 190 auf 290 ändern möchte, muss ich das dann in der Firmware einstellen? Ich habe schon danach gesucht, aber es noch nicht gefunden.

    Meine Frage :

    Was genau macht

    #define Z_PROBE_START_SCRIPT „M117 Bett ausrichten…\nM206 T3 P153 X190\nG28\nG1 X150 Y150 Z10\nM117 Fertig!“

    Kann es sein das durch das Startscript die werte überschreibt?

    Gruß

    Thomas

    #1437
    vincent
    Verwalter

    Kann es sein das durch das Startscript die werte überschreibt?

    Ja, genau der Teil „M206 T3 P153 X190“ Überschreibt die ZHöhe im EEPROM mit dem Wert 190mm. Die Zeilen sollten das Ausrichten erleichtern.

    Wenn du dich aber an die Anleitung hier:
    https://the-sparklab.de/forums/topic/autoleveling/page/6/#post-1433
    …hälst, dann kannst du das Startscript komplett leer lassen.

    vincent.

    #1440
    SuperMario
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich bin gerade beim Aufbau von meinem Sparkcube XL u. bin nun bei der Einstellung der Microschritte. Im Video steht man soll für XY=64 und für Z/Extr.: 32! Ich möchte nun MABL realisieren u. habe mir mal die Firmware Configuration-MABL_ohne_Extensionboard.h im Online-Configurator angeschaut und dort ist der Wert für 128 in XY hinterlegt bzw. mit dem Wert ausgerechnet!

    Soll ich nun 128 einstellen oder nur 64 ? Ich habe radds 1.5 mit raps128 Treibern!

    Vielen Dank für die Antwort!

    Gruß
    Mario

    #1441
    vincent
    Verwalter

    Hallo Mario,
    für die X und Y Achse musst du in der Firmware die steps/mm verdoppeln. Das hat etwas mit der internen Berechnung der Schritte für den corexy Antrieb zu tun.
    Daher du stellst am RADDS Board auf 64 und trägst für 128 ein.
    vincent.

    #1442
    SuperMario
    Teilnehmer

    Hallo Vincent!

    Vielen Dank für die super rasche Antwort!!!
    OK, in der Firmware steht für XY 1280 steps / mm!
    Ich habe überall 1.8° Motoren also muss ich nur 640 steps/mm eintragen für XY?
    Für Z (32 einstellen am Board) und bei 1,8° Motor 3200 steps/mm?
    Für Single Extruder ebenfalls 1,8° Motor statt 370 muss ich 185 eingeben?

    Ist das so korrekt und muss ich noch etwas ändern wenn ich 1,8° Motoren habe in der Firmware (ich installiere FTS+MABL)?
    Wenn ich den Beeper/Lautsprecher aktivieren möchte muss ich nur Punkt: Enable beeper (controller can override this setting) (FEATURE_BEEPER) anklicken oder (Es ist natürlich klar, dass ich dann am LCD Board den Beeper +- verbinden muss)?

    Vielen Dank nochmal!

    Gruß
    Mario

    #1458
    Draman
    Teilnehmer

    Hallo Vincent,

    kannst du mir bitte eine beispiel config für MABL hochladen.

    Ich nutze seit neuen jetzt folgende HW:
    RADDS mit Erweiterungsplatiene und LCD und 2 Extruder

    und ich bin mir nicht sicher zum einen wo müssen jetzt die Motoren angeschlossen werden vorher E2 und E3 mit den pins

    Z Motor: hinten mitte
    E2: vorne links
    E3: vorne rechts

    Laut Firmware haben wir folgende Bezeichnungen für die Radds Steckplätze:

    Radds > Firmware
    Z Motor > Z Motor
    E2 > Extruder 1
    E3 > Extruder 2

    Aus der Pins.h hole ich mir die Pins der beiden vorderen Motoren:
    https://github.com/repetier/Repetier-Firmware/blob/development/src/ArduinoDUE/Repetier/pins.h#L115

    #define ORIG_E1_STEP_PIN 64
    #define ORIG_E1_DIR_PIN 63
    #define ORIG_E1_ENABLE_PIN 65

    #define ORIG_E2_STEP_PIN 51
    #define ORIG_E2_DIR_PIN 53
    #define ORIG_E2_ENABLE_PIN 49

    Wo müssen die Motoren denn jetzt angeschlossen werden ??

    E3 und E4? für Z und E1 und E2 sind wieder für Extruder frei? Oder kann Hardware seitig alles so bleiben und der neue Extruder kann an E3???

    Gruß Thomas

    #1459
    SuperMario
    Teilnehmer

    Hallo Vincent!
    Ich habe bei meinem Drucker die Endschalter von Marquardt 1050 mit einem Pilzkopf verbaut aber nun habe ich festgestellt, dass in der Firmware die genaue Motorposition hinterlegt ist für MABL. Die „normalen“ Endschalter von Marquardt haben 1,8mm Höhe (lt. Zeichnung) und der mit dem Pilz hat im Ruhezustand ca.3,1mm!
    Kannst du mir bitte helfen auf welche Werte ich die Motorposition umändern muss?
    Bei der Baumraumgröße habe ich in X 299mm eingegeben.

    Vielen Dank!
    Gruß
    Mario

    #1462
    SuperMario
    Teilnehmer

    So ich habe nun selbst die Maße nachgeprüft. Ich bin dazu auf X/Y 0 gefahren und habe von der Nozzle aus Mitte Spindeln gemessen. Ich hatte aber eine grobe Abweichung bei Y von Motor Position 1. Ich komme nämlich auf 367.5, bin dazu auf Y300 gefahren und habe dann 67.5 bis Mitte Spindel gemessen. Ist das so korrekt?

    Gruß
    Mario

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 167)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.