Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #3207
    joeko
    Teilnehmer

    hallo,
    der sparkcube v2 lief eigentlich ganz gut. nun wollte ich ein gehäuse drucken und bekam erst layershift. der trat erst auf nach etwa 20 std druckzeit. danach kam der shift beim selber gehäuse aber neuer code schon nach wenigen stunden. jetzt ist es so das der drucker sich nach etwa einer stunde einfach ausschaltet ohne fehlermeldung. das druckbett senkt sich etwas und der drucker schaltet ab.

    hat jemand eine idee was das sein könnte. kleine drucke auch über stunden funktionieren bis jetzt.

    • Dieses Thema wurde geändert vor 7 Monaten, 3 Wochen von joeko.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 7 Monaten, 3 Wochen von joeko.
    #3210
    vincent
    Verwalter

    Hallo,
    layershift kann viele Gründe haben. Am besten mal ein Bild hochladen. Gibt es einen harten Versatz und danach sind die Layer wieder gerade, oder ist der Druck schief? In welche Richtung zeigt der Versatz? Beim v2.0 müssen die Kupplungen an den XY Motoren richtig fest sitzen, durch die hohen Beschleunigungen sind die hohen Belastungen ausgesetzt.

    Wenn sich das Druckbett absenkt, hört sich das nach einer Pause oder einem gewollten Abbruch an. Falls du über Repetier-Server druckst, kannst du die Logging Funktion aktivieren, dann sehen wir wo, wann und warum der Abbruch stattfand.

    vincent.

    #3211
    joeko
    Teilnehmer

    bild muß ich später hochladen aber ich meine der druck geht schief weiter. habe bis jetzt zu früh abgebrochen. gestern stand ich daneben. während der ersten schicht ging es an 2 drucke an fast der selben stelle weiter indem der versatz richtung x max und y max ohne verklemmung oä auftraten. nächster versuch ohne shift plötzlich etwa 10mm absenkung und netzteil über m81 abgeschaltet. in den logs vom server habe ich nichts gefunden.

    #3224
    joeko
    Teilnehmer

    also das wird immer verrückter.
    jetzt ist es so das x home in der mitte der x achse liegt und mabl nicht mehr geht weil der dritte hintere punkt nicht mehr angefahren wird. der drucker geht also garnicht mehr

    #3227
    vincent
    Verwalter

    G28 X0 löst schon vor dem Erreichen des Endschalter aus?

    Das könnten EMV Problemen sein, ist die Kabelbelegung im Flachbandkabel so wie in der Doku beschrieben?

    vincent.

    #3228
    joeko
    Teilnehmer

    ja wie in der doku. bis vor kurzem lief das auch ganz gut und geändert wurde auch nichts

    #3237
    joeko
    Teilnehmer

    wie es aussieht liegt ein kabelbruch vor.
    war heute mal wieder dran und da ist mir aufgefallen das die hotendtemperatur zwischendurch fehlerhaft ist. laut plan teilen sich der x-endstop sowie der sensor die masse. die firmware erkennt also den fehler und schaltet das board ab. in den logs finde ich dazu nichts.

    die verkabelung hat ja nicht gerade lange gehaltem

    #3238
    vincent
    Verwalter

    Normalerweise steht das im Log. Wenn man druckt und die Konsole offen hat, fordert der Drucker bei einem defekten Sensor M999 und schaltet alle Heizungen ab.

    Kannst du den Fehler provozieren, indem du am Kabel wackelst? Z.b. während des Homing Vorgangs. Die Masse Leitung sitzt ja ganz außen, ist die evtl. irgendwo abgeknickt? Das blaue 3M Flachbandkabel benutzen wir schon unverändert seit 7 Jahren, das ist sehr robust, vielleicht liegt der Fehler bei einem Verbinder.

    PS: um den Endschalter auszuschließen, kann man in der Firmware einstellen, dass der Endstop nur während des Homing abgefragt wird. Dann wäre es während des Druckens egal ob der auslöst oder nicht.
    Dazu im Onlinekonfigurator das Häkchen bei „Always Check Endstops“ entfernen.

    vincent.

    #3239
    joeko
    Teilnehmer

    provozieren läßt es sich ganz einfach indem ich etwas am kabel wackel kurz über den druckkopf.
    ist auch eindeutig.
    wackel ich da ändert sich im repetier server die temperatur auf -20 grad. fahre ich von x-min und y-max nach x-min nach y- min tritt der fehler auf

    ich habe provisorisch das kabel geflickt bzw die masseleitung ersetzt und auf einmal gehts wieder ohne probleme.
    vorher trat der fehler spätestens auf wenn nach dem homen und bett hochfahren der druck beginnen sollte. in den logs steht nichts. ich habe ein shutdown modul von bigtreetech verbaut.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.